Mehr Informationen

 

Studiengang-Details

Informatik (Bachelor)

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer 6 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife oder einschlägige fachgebundene Hochschulreife

Zugang ohne Allgemeine Hochschulreife:
besondere Eignung (§ 49 Abs. 11 HG)
berufliche Qualifikation

Bewerbung/ Einschreibung Zulassungsfrei
Studieninhalte

Grundstudium (1.-4. Semester):

  • Softwaretechnik und Informationssysteme: Programmiertechnik, Softwaretechnikpraktikum, Datenbanken
  • Modelle und Algorithmen: Modellierung, Datenstrukturen und Algorithmen, Einführung in die Berechenbarkeit, Komplexität und formale Sprachen
  • Eingebettete Systeme und Systemsoftware: Technische Informatik, Rechnerarchitektur, Konzepte und Methoden der Systemsoftware
  • Mensch-Maschine-Wechselwirkung: Grundlagen
  • Mathematik: Analysis, Lineare Algebra, Stochastik
  • Nebenfach (z.B. Mathematik, Elektrotechnik, Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau, Medienwissenschaften, Psychologie), Studium Generale
  • Optionales Berufspraktikum (8 Wochen)

Hauptstudium (5.-6. Semester)

  • Verbreiterung der Kompetenz in den Gebieten
    • Softwaretechnik und Informationssysteme
    • Modell und Algorithmen
    • Eingebettete Systeme und Systemsoftware
    • Mensch-Maschine-Wechselwirkung
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • Weiterführung des Nebenfaches
  • Bachelorarbeit

Weitere Informationen:
Studiengangbeschreibung

Weitere Hinweise:
Kooperatives / duales Studium

Auslandsstudium

Das Institut für Informatik unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in den USA, Australien, China, Indien, Großbritannien und Italien. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

Weitere Informationen:
Institutsseite zu Auslandskontakten
International Office

Tätigkeitsfelder

Mit dem Studium der Informatik eröffnen sich vielseitige Arbeitsfelder, sowohl  innerhalb der IT-Branche als auch in anderen Bereichen, die zunehmend flächendeckend mit IT-Lösungen ausgestattet sind (z.B. öffentliche Verwaltung, Versicherungen, Handel). Beispielhafte Berufsfelder sind:

  • Softwareentwicklung
  • Entwicklung von Softwarekomponenten für Hardware
  • Administration von Computern und Netzwerken
  • IT-Sicherheit
  • Webentwicklung und Multimediadesign
  • Support, Beratung und Schulung für IT-Lösungen
  • Vertrieb von Hard- und Software

Weitere Informationen:
BERUFENET der Agentur für Arbeit
Internetseite abi der Agentur für Arbeit

content will be loaded here

Fragen zum Studiengang? Mal Uni-Luft schnuppern? Dann folgende Angebote nutzen, um vor Studienbeginn den Studiengang kennenzulernen:

 


Auch der StudiFinder kann helfen,

  • die eigenen fachlichen Neigungen, beruflichen Interessen, Fähigkeiten und Arbeitshaltungen besser einzuschätzen (Studitest)
  • das eigene Wissen mit den erwarteten Vorkenntnissen des Wunschstudiengangs zu vergleichen (Studicheck)
  • aufgezeigte Wissenslücken im Bereich Mathematik sowie Sprach- und Textverständnis zu schließen (Studikurs)

Eine Entscheidungshilfe kann auch die Frage sein, ob Sie lieber an einer Universität oder einer Fachhochschule studieren wollen. Dies ist davon abhängig, welche Studienorganisation am besten zu Ihnen passt, welches fachliche Profil Sie ausbilden wollen und welche Position bzw. Aufgabenstellungen Sie sich später im Beruf vorstellen. In der Ausbildung an einer Universität oder einer Fachhochschule gibt es dabei deutliche Unterschiede  - eine Übersicht bietet die Broschüre „Ingenieurwissenschaften oder Informatik studieren – aber wo?“

Video

Test

Index A-Z | Impressum | Webmaster | Login | Geändert am: 14.10.2016