Mehr Informationen

 

Studiengang-Details

Physik (Bachelor)

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Dauer 6 Semester
Studienbeginn

Wintersemester (empfohlen)

Sommersemester (unterstützt durch einen Crashkurs werden Veranstaltungen aus dem zweiten Fachsemester besucht und die Veranstaltungen aus dem Wintersemester zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt)
Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife oder einschlägige fachgebundene Hochschulreife

Zugang ohne Allgemeine Hochschulreife:
besondere Eignung (§ 49 Abs. 11 HG)
berufliche Qualifikation

Bewerbung/ Einschreibung Zulassungsfrei
Studieninhalte

Erster Studienabschnitt (1.-4. Semester)

  • Experimentalphysik A (Mechanik und Thermodynamik)
  • Experimentalphysik B (Elektrodynamik und Optik)
  • Experimentalphysik C (Geometrische Optik und Quantenphysik)
  • Experimentalphysik D (Atom-, Molekül- und Kernphysik)
  • Theoretische Physik A (klassische Mechanik)
  • Theoretische Physik B (Elektrodynamik)
  • Theoretische Physik C (Quantenmechanik)
  • Mathematik
  • Chemie
  • Physikalisches Praktikum an der Universität

Zweiter Studienabschnitt (5.-6. Semester)

  • Theoretische Physik D (Thermodynamik, Statistik)
  • Festkörperphysik
  • Vertiefung Physik (angewandte Optik oder Computerphysik, Halbleiterphysik oder Festkörpertheorie)
  • weitere Vertiefungsfächer
  • Physikalisches Praktikum an der Universität
  • Bachelorarbeit

Weitere Informationen:
Studienverlaufsplan
Studien- und Prüfungsordnungen

Auslandsstudium  

Das Department Physik unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in Frankreich, Schweden, Spanien, Ungarn und den USA. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

Weitere Informationen:
International Office

Tätigkeitsfelder

Es gibt in der Physik sehr viele Berufsfelder: in der Forschung, an Hochschulen, in der chemischen, optischen oder elektronischen Industrie. Aber auch im Management werden Physiker/innen gebraucht, da sie gelernt haben, analytisch zu denken. Einige Beispiele für berufliche Tätigkeiten (in der Regel wird ein Masterabschluss vorausgesetzt):

  • Industrie (Elektronik, Computer, Pharmazie, Petrochemie, Automobile, Flugzeugbau, Halbleiter, Raumfahrt, Optik, Laser)
  • Halbstaatliche Industrie (Energieversorger, Stahl- und Hüttenwerke, Verkehrsbetriebe)
  • Staatsdienst (Eichämter, Phys.-techn. Bundesanstalt, TÜV, Bundeswehr, Patentämter, Wetterdienst)
  • Internationale und nationale Verbände (Europäische Raumfahrtbehörde, VDI)
  • Gesundheitswesen (Medizintechnik)
  • Telekommunikation (Fernsehen, Rundfunkanstalten)
  • Publizistik und PR (Fernsehen, Rundfunk, Bücher, Zeitungen)
  • Ausbildung (Schulen, Fachhochschulen, betriebliche Ausbildung)
  • Umweltschutz (Umweltbundesamt, Strahlenschutz, Gewerbeaufsicht)
  • Selbstständige Tätigkeit (Firmengründer, Gutachtertätigkeit, Unternehmensberatung)
  • Tätigkeiten in Vertrieb, Verwaltung, Banken, Versicherungen, Recht und Politik

Weitere Informationen:
BERUFENET der Agentur für Arbeit
Internetseite abi der Agentur für Arbeit

http://www.abi.de/arbeitsmarkt.htm

content will be loaded here

Fragen zum Studiengang? Mal Uni-Luft schnuppern? Dann folgende Angebote nutzen, um vor Studienbeginn den Studiengang kennenzulernen:

Auch der StudiFinder kann helfen,

  • die eigenen fachlichen Neigungen, beruflichen Interessen, Fähigkeiten und Arbeitshaltungen besser einzuschätzen (Studitest)
  • das eigene Wissen mit den erwarteten Vorkenntnissen des Wunschstudiengangs zu vergleichen (Studicheck)
  • aufgezeigte Wissenslücken im Bereich Mathematik sowie Sprach- und Textverständnis zu schließen (Studikurs)

Video

Test

Index A-Z | Impressum | Webmaster | Login | Geändert am: 14.10.2016